logo pg im Maintal

Großartig, dass über 160.000 Mitwirkende in 3.400 Gruppen dabei waren! Und nicht nur überall in Deutschland, sondern auch in 45 internationale Gruppen.Davon waren 2500 Jugendliche in 122 Gruppen aus der Diözese Würzburg.Wir in Grafenrheinfeld waren eine Gruppe davon!!!

Schon während des gesamten Firmkurses 2019 beteiligten sich die einzelnen Firmgruppen unserer Pfarreiengemeinschaft an den unterschiedlichsten sozialen Projekten. Was es im Einzelnen war sehen sie in der jeweiligen Kirche auf den dazugehörigen Plakaten. D A N K E !!!Besonders möchte ich aber die Gruppe aus Grafenrheinfeld nun vorstellen, die sich der 72 Stunden Aktion des BDKJ angeschlossen hat.Am Donnerstag, 23. Mai um 17.07 Uhr gab es den offiziellen Startschuss. Unsere 72 Stunden umfassten zwei große Herausforderungen. Am Freitag starteten wir um 9.00 Uhr mit dem Zubereiten von ca. 1000 Häppchen für den musikalischen Frühlingsabend von Musica Sacra. Die Firmlinge schmierten was das Zeug hielt drauflos. Am Abend nach dem Konzert servierten sie, sichtlich erleichtert die erste Herausforderung bewältigt zu haben, freudestrahlend ihre Häppchen. Sie standen Rede und Antwort dem breiten Publikum des Konzertes. Zeitgleich startete auch die zweite Herausforderung am Seniorenzentrum St. Helena. Es musste eine Fläche von ca. 15 qm spatentief ausgehoben werden. Leider war der Wagen auf dem der Erdaushub gebracht werden sollte sehr hoch, so dass wir von der Jugendgruppe der THW aus Haßfurt unterstützt wurden. Mit Hilfe der hydraulischen Ladebordwand vom LKWkonnten die 1,20 Höhe problemlos überwunden werden.Samstag früh um 9.00 Uhr vielen die Firmlinge dann über die Außenanlage des Haupteingangs her. Es musste das Regensickerbecken vom Unkraut und Bäumen befreit werden. Die 15 qm mussten mit Mineralbeton und Splitt für das anschließende Pflastern vorbereitet werden. Und das Pflanzen von verschiedenen Johannisbeersträuchern in einem Naschbeet sollte auch gemacht werden. Und das alles bis 16.00 Uhr, denn da wollten wir alle zusammen: Firmlinge, Senioren, Kirchenmusik und die BewohnerInnen des Seniorenzentrums eine Maiandacht feiern. Was soll ich sagen es war eine Punktlandung, da zum Schluss alle mächtig mit angepackt hatten. Der Herzenswunsch vom Seniorenzentrum war geschafft, die Fläche für den neuen Strandkorb war fertig!!!Wir alle, ein Super Team, Hand in Hand!!!! Herzlicher Dank geht an:die beiden Bauhöfe von BRF und GRF mit der jeweiligen Gemeindeleitung, dem Büchereiteam GRF, dem Koordinierungskreis des BDKJ aus SW, Edeka aus BRF, Firma Kühne, Firma Glöckle, Firma Amrhein, Metzgerei Berchtold, Bäckerei Peter Schmitt, MS-Garten Design,Autozentrum Ebelsbach, THW-Jugend HAS, St. Helena für die Bewirtung, Haus der Begegnung mit Frau Schreiber, den Familien Schmat, Zull und Müller, Mainterrasse in Eltmann, Musica Sacra für die Spende, Denscheilmann und Wellein aus Bamberg und natürlich euch liebe FIRMLINGE, denn ohne euch wäre es gar nicht möglich gewesen!!! K.M.Müller

­